Termine

26.05.2020 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-H├╝cheln

03.06.2020 | 18.00 Uhr
Ausschuss f├╝r Schul- und Sportangelegenheiten, 23. Sitzung
in 52379 Langerwehe Rathaus, Sch├Ânthaler Str. 4

Kontakt

FDP Ortsverband

Ingola Schmitz
Oberstra├če 17
52388 N├Ârvenich

Tel: 02426-902206
ingola-schmitz@t-online.de

NEWS

Ver├Âffentlichung | 29.01.2020

Strukturwandel im Kreis D├╝ren
Die FDP Ortsverb├Ąnde D├╝ren, N├Ârvenich und Langerwehe begr├╝├čen die Entscheidung zur Wasserstoff-Mobilit├Ąt
Die erste von f├╝nf Wasserstofftankstellen soll 2020 im Kreis D├╝ren eingerichtet werden
Wasserstoff-Mobilit├Ąt erm├Âglicht Chance auf Jobs

KREIS D├ťREN Am Mittwoch steht der Gesetzentwurf zum Kohleausstieg im Bundeskabinett in Berlin auf der Tagesordnung. Heftige Kritik am Zeitplan oder der Tatsache, dass noch weitere D├Ârfer weichen sollen, steht f├╝r den Kreis D├╝ren und insbesondere J├╝lich auch ein positiver Aspekt gegen├╝ber.

Die Ansiedlung eines Helmholtz-Clusters in J├╝lich zum Thema Wasserstofftechnologie wurde im Kreis D├╝ren fast jubelnd aufgenommen, weil auf mittlere Sicht hier durchaus neue Arbeitspl├Ątze in allen Gehaltssegmenten entstehen k├Ânnten. Davon sind sowohl die beiden Bundestagsabgeordneten aus D├╝ren, Thomas Rachel (CDU/Parlamentarischer Staatssekret├Ąr) und Dietmar Nietan (SPD) gleicherma├čen ├╝berzeugt wie auch der D├╝rener Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU), der die strategische Ausrichtung des Kreises best├Ątigt sieht. ÔÇ×Seit einiger Zeit bin ich ein gro├čer Anh├Ąnger des Themas Wasserstoff. Wir haben den Grundsatzbeschluss, dass wir bei Mobilit├Ąt auf Wasserstoff und Akkus setzen. Unsere Busse werden innerst├Ądtisch gut mit einem Elektromotor und Akku fahren k├Ânnen. Aber die ├ťberlandlinien, die wir jetzt haben, sind ideal geeignet f├╝r Wasserstoff-Mobilit├Ąt. Wir besorgen nur noch Fahrzeuge, die regenerativ angetrieben sindÔÇť, sagte Spelthahn mit Blick auf Rurtalbus und -bahn.

In K├╝rze w├╝rden laut Landrat die ersten beiden Wasserstoff-betriebenen Fahrzeuge (Mercedes und Toyota) zur Verf├╝gung gestellt. In diesem Jahr soll zudem die erste von f├╝nf geplanten Wasserstofftankstellen im Kreis in Betrieb genommen werden.

Im J├╝licher Cluster soll eine ÔÇ×nachhaltige und infrastrukturkompatible WasserstoffwirtschaftÔÇť getestet werden, wobei Grundlage ein Verfahren ist, das der J├╝licher Forscher Professor Peter Wasserscheid mit entwickelt hat: das sogenannte Liquid Organic Hydrogen Carrier (LOHC)-System, das Wasserstoff sicher und effektiv speichern kann, um es als Kraftstoff einzusetzen. Das w├Ąre sowohl f├╝r Rurtalbus, Rurtalbahn und Autos mit Wasserstoffantrieb interessant.

In einem ersten Schritt d├╝rfte das vor allem Wissenschaftler und Mitarbeiter in J├╝lich besch├Ąftigen. Dabei muss es aber nicht bleiben. Wolfgang Spelthahn: ÔÇ×Das f├╝hrt dann auch dazu, dass der vom J├╝licher Unternehmen Nproxx hergestellte Tank, den ich f├╝r den besten auf der Welt halte, in der Praxis getestet wird. Dann steigen auch die Marktchancen. Die Firma will ihre Produktionskapazit├Ąten und auch ihre Mitarbeiterzahl in den n├Ąchsten drei bis vier Jahren verdreifachen.ÔÇť

Das w├Ąre durchaus ein starkes Symbol. Landrat Wolfgang Spelthahn weiter: ÔÇ×Wir haben mit der tollen Entscheidung, dass dieses Helmholtz-Cluster nach J├╝lich kommt, jetzt die M├Âglichkeit, alle Wasserstoff-Komponenten im Kreis D├╝ren erforschen und nutzen zu k├Ânnen. Wir sind dadurch exzellent aufgestellt.ÔÇť In einem weiteren Schritt wolle der Kreis D├╝ren die B├╝rger ├╝ber die Vorz├╝ge von Wasserstoffheizungen informieren, wie sie in Asien schon Marktf├╝hrer sind. Dazu soll das in D├╝ren geplante Wasserstoff-Informationszentrum genutzt werden.

AZ / AN VOLKER UERLINGS Leiter Lokalredaktion D├╝ren

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/juelich/wasserstoff-mobilitaet-ermoeglicht-chance-auf-jobs_aid-48612549

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.