Termine

05.05.2017 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Zülpich

30.03.2017 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Langerwehe, 18. Sitzung, Sondersitzung
in Kulturhalle Langerwehe 52379 Langerwehe Foyer

14.03.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 20. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

27.04.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 20. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 31.12.2017

Herzlich willkommen bei den Freien Demokraten der
Ortsverbände: Nörvenich und Langerwehe
„Bildung in Freiheit, Wissenschaft in Raum und Zeit,
Kultur ist der Rahmen, Zukunft das Ziel“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen und sich für die Arbeit der Freien Demokraten der Ortsverbände Nörvenich und Langerwehe im Kreis Düren interessieren.

Wir wollen den Menschen, ob den Freien Demokraten wohlgesonnen oder sie skeptisch betrachtend, unsere politische Arbeit und unsere strategischen Erfolge, egal ob groß oder klein, sichtbar machen und sie an... [mehr]

Veröffentlichung | 14.07.2017

Info-Zentrum Indeland am Bahnhof der Töpfergemeinde offiziell eröffnet
Foto:Indeland

Langerwehe. Rechtzeitig zu den Sommerferien ist alles fertig geworden. In einem bisher ungenutzten Teil des Langerweher Bahnhofs wurden ein multimediales und interaktives Informationszentrum geschaffen.



An Tabletcomputern und mit Hilfe großer Bildschirme können Besucher des Indelandes ab sofort Wissenswertes zu Freizeitangeboten der Region sowie zur Geschichte des Indelandes und des Braunkohle... [mehr]

Veröffentlichung | 28.06.2017

Open-Air-Partys in der Region – das Sommerleuchten am Indemann.
Am Samstag, 15. Juli.
Die Kölsche Nacht beginnt ab 17 Uhr und endet mit einem großen Brillantfeuerwerk gegen 23 Uhr.

Foto: bw

Eschweiler/Inden. Am Samstag vor den Sommerferien schwoft der Indemann: Am Samstag, 15. Juli, steigt auf der Goltsteinkuppe am Rande des Tagebaus Inden wieder eine der größten Open-Air-Partys in der Region – das Sommerleuchten am Indemann. Die Kölsche Nacht beginnt ab 17 Uhr und endet mit einem großen Brillantfeuerwerk gegen 23 Uhr.

Bis zu 5400 Partygäste können zu Füßen des Wahrzeiche... [mehr]

Veröffentlichung | 10.05.2017

Frühlingsempfang und gedankenpolitischer Austausch mit der FDP Fraktion im Rat der Gemeinde Nörvenich

Viele Liberale aus dem Kreis Düren trafen sich am 9. Mai auf Einladung der FDP Fraktion des Rates der Gemeinde Nörvenich zum Frühlingsempfang und gedankenpolitischen Austausch im Burghof zu Nörvenich. Dabei standen Themen wie das große Investitionsprojekt, das mit dem Verkauf der ehemaligen Hauptschule Nörvenichs verbunden ist wie auch der Abriss des Bahnhofs am Bubenheimer Spieleland zur Debatte,... [mehr]

Veröffentlichung | 27.04.2017

20 Millionen Euro werden in der Gemeinde Nörvenich in ein neues Seniorenquartier investiert.
Foto:Gut Köttenich GmbH

Nörvenich. Die Zahlen sprechen für sich: 20 Millionen Euro werden in der Gemeinde Nörvenich in ein neues Seniorenquartier investiert, rund 80 neue Arbeitsplätze sollen dort entstehen. Auf dem 7000 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Hauptschule realisiert die Gut Köttenich GmbH 76 Pflegeplätze und 36 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen. Außerdem soll auch ein Café entstehen.

„Wir haben ein... [mehr]

Veröffentlichung | 25.03.2017

Regionalverbände: Fliehkräfte am Rande der Region Aachen
Nachdem der Kreis Heinsberg aus der Agit, die ihren Sitz im Technologiezentrum am Aachener Europaplatz hat, ausgetreten ist, wird auch in den Kreisen Euskirchen und Düren diskutiert.

Foto: AGIT

Aachen/Düren/Heinsberg. Die Region Aachen verliert ihre Bindungskraft an den Rändern: Der Kreis Heinsberg tritt aus der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (Agit) aus und dem Niederrhein-Tourismus bei. Im Kreis Euskirchen wird ein Agit-Austritt offen diskutiert. Und wie in Euskirchen orientieren sich auch im Kreis Düren viele Menschen eher nach Köln als nach Aa... [mehr]

Veröffentlichung | 18.03.2017

Berufskollegs
Ingola Schmitz MdL: Mangelhafte Bildungsmaßnahme gefährdet Berufskollegs

Eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt und Gesellschaft kann nur über Bildung gelingen. Und dazu braucht man Verbindlichkeit und Planung. Beide Instrumente aber entgleiten der Schulministerin. „Durch dieses Versagen heute entstehen die Probleme von morgen. Das Programm der Landesregierung ‚Fit für mehr‘ ist weder verbindlich, noch gehört es an die Berufskollegs. Dort versch... [mehr]

Veröffentlichung | 13.03.2017


Mehr als 500 Millionen: Der Doppelhaushalt des Kreises Düren für die Jahre 2017 und 2018. Im Kreishaus geht es am Dienstag um sehr viel Geld.
Die Politik berät am Dienstag über den kommenden Doppelhaushalt des Kreises Düren: ein 1000 Seiten-Werk.
„Kommunen profitieren von der Kreisumlage“: Kämmerer Dirk Hürtgen. Sie erhalten einmalig 6,7 Millionen Euro zurück.

Kreis Düren. Das Buch hat 1000 Seiten und handelt von Hunderten Millionen Euro. Beschrieben wird, wie die Summe zustande kommt, wo die Protagonisten Geld einnehmen – und wo und wie sie es ausgeben. Der Titel allerdings ist wenig spektakulär: Doppelhaushalt des Kreises Düren für die Jahre 2017 und 2018.

Dirk Hürtgen hat maßgeblich für das Buch getextet. Der Kämmerer des Kreises Düren sitzt am Mon... [mehr]

Veröffentlichung | 02.03.2017

Klageflut gegen Platzvergabe für die Annakirmes
Jedes Jahr bewerben sich rund 900 Schausteller für die Annakirmes. Die Platzvergabe des städtischen Steuerausschusses aber stößt diesmal auf heftige Kritik und hat eine Klagewelle ausgelöst.

DÜREN. Absagen und Klagen: Obwohl die Annakirmes in 148 Tagen beginnt, ist immer noch unklar, wie das Platzbild des größten Volksfestes an der Rur in fünf Monaten im Detail aussehen wird. Zwar hat Platzmeister Achim Greiff nach der Platzvergabe im städtischen Steuerausschuss Mitte Dezember einen Plan erstellt, doch der ist Makulatur.

Gleich mehrere Schausteller haben der Stadt zwischenzeitlich ei... [mehr]

Veröffentlichung | 10.02.2017

Repowering auf der Halde Nierchen ist abgeblasen.
Auf der Halde Nierchen wird es keine neuen Windräder geben, da es massive Proteste von Bürgern gegeben hatte.

Eschweiler. Kein Repowering auf der Halde Nierchen: Die Mehrheit im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss entschied sich wie erwartet am Donnerstagabend, das Verfahren zu beenden. Als Grund nannten die Kommunalpolitiker die massiven Proteste der Bürger.

Lediglich der Vertreter von Bündnis 90 / Die Grünen, Dietmar Widell, sprach sich dafür aus, die bestehenden Windräder auf Eschweiler Stadtgebiet d... [mehr]

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.